Alpine - The Simulation Game: Organisiere ein fiktives Skigebiet von A bis Z

Alpine - The Simulation Game: Organisiere ein fiktives Skigebiet von A bis Z

Abwechslungsreiche Kampagne mit vielen Story-Missionen // 3rd-Person-Skifahrmodus und zahlreiche realistische Fahrzeuge // erster Skigebiets-Simulator, der auch für die Konsole erscheint

Paderborn, Dienstag, 23. November 2021 | Der Winter naht und passend dazu startet heute der Skigebiets-Simulator Alpine - The Simulation Game für PC und PS4. Der Titel kostet 29,99 EUR für PS4 bzw. 24,99 EUR für PC und hat keine Altersbeschränkung nach USK. Für die PC-Version gilt zudem ein Einführungsrabatt von 20 Prozent bis zum 30.11.2021, solange kostet diese Fassung also nur 19,96 EUR. 

Alpine - The Simulation Game wird entwickelt von HR Innoways, die bereits mit dem Winter Resort Simulator 1 & 2 eine sehr überzeugende Skigebiets-Simulation veröffentlicht haben. In Alpine - The Simulation Game stehen spannende Story-Missionen im Mittelpunkt. So erleben die Spieler eine umfangreiche Kampagne, in der zahlreiche Aufgaben rund um das fiktive Skigebiet Oberbruck zu erledigen sind. Ob Skipisten präparieren, defekte Bauteile wechseln oder neue Pisten eröffnen - alles dreht sich darum, den Alltag im Skigebiet in all seinen Facetten zu meistern. Dabei stehen den Spielern einige Bewohner Oberbrucks zur Seite, wie etwa der etwas weltfremde Bürgermeister Bernhard oder die Mechanikerin Marlies, die für alle anfallenden Wartungsarbeiten gebraucht wird. Aber das Management des Gebiets ist nicht alles: Wer Lust auf ein Erlebnis im Schnee hat, schnallt die Skier an und fährt die frisch präparierte Piste selber ab - eine realistische Skifahr-Simulation ist integriert.

Mit Alpine ist uns eine sehr gute Mischung aus Realismus und story-basierter Unterhaltung gelungen”, erklärt Maximilian Rudorfer, Geschäftsführer von HR Innoways und ergänzt: „Besonders stolz sind wir auf den Skifahrmodus, der einfach immer wieder Spaß macht.” „Alpine ist der perfekte Skigebiets-Simulator für Konsole”, ist sich Winfried Diekmann, Geschäftsführer von Aerosoft, sicher. „Wer abwechslungsreiche Unterhaltung mit viel Realismus vor atemberaubender Alpenkulisse will, bekommt ein großartiges Spiel für die aktuelle Wintersaison.

Die Features

  • Abwechslungsreiche Kampagne mit einer vielen Story-Missionen
  • 3rd-Person-Skifahrmodus mit lebendigen Animationen 
  • Pistenpräparierung mit original lizenzierten Pistenbullys 
  • 9 verschiedene Fahrzeuge mit eigenem Fahrverhalten und authentischer Tonkulisse 
  • Detaillierte Spielwelt, die sich im Laufe der Kampagne erweitert und verändert
  • Freischalten neuer Gebiete, Fahrzeuge, Seilbahnen und Objekte
Über Aerosoft GmbH Luftfahrt-Datentechnik

Aerosoft zählt heute mit ca. 40 festen Mitarbeitern und vielen freien Entwicklern und Studios zu den führenden Publishern im Bereich Simulation. Zudem vertreibt das Unternehmen mittlerweile viele Hardware-Label exklusiv.

Die Aerosoft GmbH wurde 1991 am Flughafen Paderborn / Lippstadt gegründet und entwickelte anfangs Ausbildungssoftware für Piloten sowie Zusatzsoftware und Hardware für den Microsoft Flight Simulator. Nach dem Jahr 2002 wurden auch Add-Ons für den Train Simulator entwickelt. Seit 2007 hat Aerosoft, auch als Publisher, sein Spektrum auf weitere PC-Simulationen wie Bus und U-Bahn ausgedehnt.

Seit 2016 hat Aerosoft weltweit viele erfolgreiche Simulationsspiele für PC veröffentlicht. Hierzu zählen der Fernbus Simulator, Notruf 112, der Autobahnpolizei Simulator, On the Road, Rescue HQ und OMSI 2 mit vielen Erweiterungen. Darüber hinaus ist Aerosoft für X-Plane 11 und AeroFly FS2 der weltweite Publisher der Box-Version. Mit Autobahnpolizei 2 für PlayStation 4 und Bridge 3 und dem Truck & Logistics Simulator für Nintendo Switch sind 2020 die ersten Produkte für Konsole erschienen.

Aerosoft GmbH Luftfahrt-Datentechnik
Lindberghring 12
33142 Büren
Deutschland